Ruhesessel

Man möchte in seinem Heim sei es zur Miete oder das Eigenheim einen Ruhepol haben. Der Ruhepol kann eine eigene kleine Ecke für sich sein, oder gar ein ganzes Zimmer für sich. Manche Menschen beschränken sich aber auch darauf ein eigenes Möbelstück, das nur Ihnen zur Verfügung steht zu nutzen. In dem Falle kann es auch ruhig ein Ruhesessel sein.

Das Ambiente

Damit alles stimmig ist und man sich auch wohlfühlt, sollte man unter Umständen auch schon bei der Farbwahl von einem Ruhesessel sich von seinem gutem Gefühl leiten lassen. Entscheidet man sich dafür das man einen Ruhesessel für sich ganz alleine beanspruchen möchte, ist es eine entscheidene Frage, auf welchem Ruhesessel man Platz nehmen möchte, unter Umständen für Jahre. Auch die Formgebung von einem Sessel, kann eine entscheidene Rolle spielen. Denn alles soll ja gut zusammen passen im Eigenheim, damit ein kleines Wohlfühlparadies entsteht. Farb- und Formgebung können sich dabei optimal in die eigenen vier Wände einschmeicheln, oder als Gegenpunkt ganz anders gestaltet sein damit der Sessel eine Insel darstellt, auf der man seine Seele baumeln lassen kann.

Der Knautscheffekt

Die Beschaffenheit von einem Sessel kann unterschiedlich sein, daher sollte man wissen oder ein entsprechendes Probesitzen veranlassen, damit man weiß was auf einem zukommt und wie man gerne sitzen und ruhen möchte. Der eine mag es eher hart und der andere vielleicht weicher. Die Hauptsache ist dabei man fühlt sich wohl. Auch das Material selber kann aus zum Beispiel Leder oder einem Stoffbezug sein. Man sollte sich halt nur so gerne hinein setzen das man sich entspannen kann und den Sessel als Relaxpunkt nutzen kann und dieser vielleicht auch einlädt für ein kleines Stelldichein mit der Traumwelt. Der Ruhesessel soll die eigene Ruheinsel für einen sein und damit ein entspanntes Weiterkommen ermöglichen.