Shiatsu Massagesessel

Shiatsu ist eine in Japan entwickelte Massagetechnik, die auf einer alten chinesischen Technik aufbaut. Der Masseur setzt bei Shiatsu nicht nur seine Hände, sondern seinen ganzen Körper ein um einen energetischen Kontakt zum Patienten aufzubauen.

Körperlicher Kontakt fehlt bei Massagegeräten

In jüngster Zeit versucht man nun Kissen, Sessel und Matten zu entwickeln, die nach den Prinzipien der Shiatsu Massage funktionieren. Auch wenn sie alle versuchen die Bewegungen beim Shiatsu nachzuahmen, so haben sie doch auch ein Manko: der enge körperliche Kontakt zum Masseur muss natürlich wegfallen. Wobei das nicht immer ein negativer Faktor sein muss, denn manchen Menschen ist es vielleicht unangenehm, wenn sie der Masseur nicht nur mit den Händen massiert, sondern sein ganzes Gewicht einsetzt und dazu auch noch Ellenbogen und Knie für seine Knet Massage gebraucht.

Massagesessel und -sitze entspannen den ganzen Körper

Da nicht jeder Zeit hat sich einer langen und ausführlichen Therapie bei einem Masseur zu unterziehen, wird diese Technik auch in den Bereich der Massagesessel übertragen. Diese sind eine gute Möglichkeit um sich in den eigenen vier Wänden einer Massage zu unterziehen. Dabei sorgt der Sessel mit sanften Vibrationen dafür, dass die Durchblutung im Körper angeregt wird und die Muskeln sich entspannen. Zusätzlich wird der ganze Körper sanft von speziellen Rollen zur Massage massiert, die Berührungen eines echten Therapeuten nachahmen und so so die Entspannung noch weiter fördern.

Neben diesen großen Sesseln gibt es auch noch zahlreiche andere Möglichkeiten dem Körper eine wohltuende Massage zukommen zu lassen. So gibt es beispielsweise eine große Anzahl an verschiedenen Massagesitzen, die auf fast alle gewöhnlichen Sitzmöbel wie Stühle, Sofas oder Sessel passen. Je nach Ausstattung arbeiten auch Massagesitze mit Vibrationen oder mechanischer Stimulation, die bei entsprechenden Modellen zusätzlich noch durch Wärme in ihrer entspannenden Wirkung unterstützt werden. Diese Wärme ist auch der Grund, warum man beim Kauf darauf achten sollte, dass der Bezug des Sitzes abnehmbar und abwaschbar ist. So können Schweiß oder andere Verschmutzungen ganz einfach entfernt werden.

Massagematten und -kissen sind mobil einsetzbar.

Nach den gleichen Prinzipien wie der Massagesitz funktioniert auch die Massagematte. Sie kann ebenso auf Sitzmöbel, Futons, in das Bett oder sogar direkt auf den Boden gelegt werden. Damit ist sie universell einsetzbar und kann ebenso auf Reisen mitgenommen werden. Dadurch ist sie ein optimaler Begleiter für Geschäftsreisende, die sich nach einer langen Sitzung abends im Hotel entspannen möchten. Aber auch der Urlauber kann sie auf Reisen mitnehmen, damit er auf ihre wohltuenden Anwendungen im Urlaub nicht verzichten muss.

Massagekissen konzentrieren sich bei ihrer Anwendung vor allem darauf Nackenverspannungen zu lösen. Je nach Modell werden dazu Massagebewegungen ausgeführt, oder sogar eine Akkupressur nachgeahmt. Bei der Akkupressur wird, im Gegensatz zur Akkupunktur, nicht mit spitzen Nadeln zugestochen, sondern die Behandlung wird mit stumpfem Druck auf bestimmte Punkte durchgeführt. So soll der gestörte Durchfluss der Lebensenergie Qi entstört werden, damit sich Verspannungen lösen und ein allgemeines Wohlbefinden eintritt. Wie bei den Massagesitzen auch, wird diese Massage- und Druckbehandlung bei bestimmten Kissen wieder durch Wärme unterstützt.